bedeckt München 26°

Tierquälerei:Polizei rettet zwei Hunde aus einem Auto

Zwei eingesperrte Hunde haben Beamte der Polizeiinspektion 24 in der Nacht zum Montag aus einem Auto gerettet. Eine Zeugin hatte per Polizeinotruf 110 auf die Tiere in einem seit vier Stunden in der Tucholskystraße in Neuperlach geparkten Auto aufmerksam gemacht. Die Anruferin machte sich aufgrund der Kälte Sorgen um die Hunde. Daraufhin überprüften Polizisten den Volvo mit Berliner Kennzeichen. Weil für das Auto keine Haftpflichtversicherung besteht - was eine Straftat darstellt -, war das Kennzeichen zur Entstempelung ausgeschrieben. Die Beamten konnten die 28-jährige Fahrzeughalterin und Hundebesitzerin aus Berlin bei ihrer Mutter in der Nähe ausfindig machen. Sie wurde angewiesen, die Hunde in die Wohnung zu bringen. Das Kennzeichen wurde entstempelt und die 28-Jährige wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

© SZ vom 28.12.2016 / bm

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite