bedeckt München 15°

Therapie gegen Stress:Endlich durchatmen

Eintauchen in den Wald mit allen Sinnen: Irmi Baumann (vom Baum verdeckt) mit ihrer Gruppe im Perlacher Forst.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Naturcoach Irmi Baumann zeigt, wie man gegen Burn-out, Bluthochdruck und andere Leiden vorgehen kann. Dafür nutzt sie eine japanische Therapieform - mitten im Wald.

Von Franziska Gerlach

Am frühen Abend schickt die Sonne ihre letzten Strahlen durch die Wipfel der Fichten, hinab zu den Münchnern, die mit geschlossenen Augen an Baumstämmen lehnen. Irgendwo klopft ein Specht, unter den nackten Fußsohlen kitzelt das Moos. Und als man es gerade halbwegs geschafft hat, das dumpfe Dröhnen der Autobahn auszublenden, die unweit des Forstenrieder Parks nach Garmisch-Partenkirchen führt, sagt Irmi Baumann: "Wenn ihr so weit seid, könnt ihr euch langsam aus der wohligen Hülle der Meditation lösen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Germany faces up to unpredictable post-Merkel era
Olaf Scholz
Wie man ihn kennt
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Beziehung Corona
Coronavirus
Wie die Pandemie Beziehungen verändert
50 Jahre Gruner + Jahr
Unter Bertelsmann-Führung
Ende einer Ära
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite