Therapie gegen Stress:Endlich durchatmen

Lesezeit: 4 min

Therapie gegen Stress: Eintauchen in den Wald mit allen Sinnen: Irmi Baumann (vom Baum verdeckt) mit ihrer Gruppe im Perlacher Forst.

Eintauchen in den Wald mit allen Sinnen: Irmi Baumann (vom Baum verdeckt) mit ihrer Gruppe im Perlacher Forst.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Naturcoach Irmi Baumann zeigt, wie man gegen Burn-out, Bluthochdruck und andere Leiden vorgehen kann. Dafür nutzt sie eine japanische Therapieform - mitten im Wald.

Von Franziska Gerlach

Am frühen Abend schickt die Sonne ihre letzten Strahlen durch die Wipfel der Fichten, hinab zu den Münchnern, die mit geschlossenen Augen an Baumstämmen lehnen. Irgendwo klopft ein Specht, unter den nackten Fußsohlen kitzelt das Moos. Und als man es gerade halbwegs geschafft hat, das dumpfe Dröhnen der Autobahn auszublenden, die unweit des Forstenrieder Parks nach Garmisch-Partenkirchen führt, sagt Irmi Baumann: "Wenn ihr so weit seid, könnt ihr euch langsam aus der wohligen Hülle der Meditation lösen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Intimate couple during foreplay in bed; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Allein das Erzählen von sexuellen Fantasien kann Intimität schaffen«
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Having a date night online; got away
Liebeskummer
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Corona-Maßnahmen
"Viele wollen natürlich nachträglich ihre Positionen bestätigt sehen"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB