Pasinger Bahnhof:78-Jähriger aus Zug geschubst

Ein 19-Jähriger soll Samstagnacht einen 78 Jahre alten Mann am Pasinger Bahnhof aus einem Zug geschubst und ihn noch getreten haben. Zuvor habe der Ältere den Jüngeren beim Ausstieg beleidigt, berichtet die Bundespolizei. Durch den Stoß seien beide hingefallen.

Der Jüngere sei schneller wieder auf den Beinen gewesen und habe gegen den Körper des anderen getreten. Der 78-Jährige schürfte sich den Kopf auf und habe über Schmerzen im Knie geklagt. Ermittelt wird wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema