bedeckt München 26°

Lindauer Autobahn:Brezen lösen Stau auf der A96 aus

Ein Laster verliert bei Inning 50 Kisten mit gefrorenem Gebäck. Die Polizei sperrt eine Spur, im Echinger Tunnel gibt's Blockabfertigung.

Langsam auftauende Brezen haben am Donnerstagmorgen zwei Stunden lang erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der Lindauer Autobahn verursacht. In Richtung München, kurz hinter dem Echinger Tunnel, hatte ein Lastwagen gegen halb sechs Uhr morgens etwa 50 mit den Backwaren gefüllte Kisten verloren. Das Gebäck verklebte die gesamte Fahrbahn.

Laut Zeugenaussagen bei der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck soll der Verursacher der Verschmutzung den Verlust der Kisten zwar bemerkt, aber in der Morgendämmerung nicht den Umfang des Schadens realisiert haben. Er soll noch einige Kisten eingesammelt haben und dann weitergefahren sein. Die Einsatzkräfte der Autobahnmeisterei Inning entfernten die Verschmutzung mit Hochdruckstrahlern.

Den Fahrer des Lastwagens erwartet nun ein Bußgeld wegen des Ladungssicherungsverstoßes. Da es zu keinen Unfällen durch die verklebte Fahrbahn kam, handelt es sich lediglich um eine Ordnungswidrigkeit. Der Polizei liegt aber ein Lieferschein vor, der in einer der Kisten gefunden wurde. Der Name der Bäckerei ist also bereits bekannt. Weitere Ermittlungen laufen.

Die rechte Spur der Autobahn war wegen der Fahrbahnreinigung bis um 7.30 Uhr gesperrt. Um einen Stau im Echinger Tunnel zu vermeiden, wurde dieser auf Blockabfertigung gestellt. So konnten die Fahrzeuge den Tunnel im Zehn-Minuten-Takt passieren.