Starnberger Landkreislauf 2022:Die "Rennhörnchen" und "Die rauchenden Socken" sind auch dabei

Lesezeit: 2 min

Starnberger Landkreislauf 2022: Nach zwei Light-Versionen in den Corona-Jahren 2020 und 2021 findet der Landkreislauf heuer wieder in gewohnter Form statt.

Nach zwei Light-Versionen in den Corona-Jahren 2020 und 2021 findet der Landkreislauf heuer wieder in gewohnter Form statt.

(Foto: Georgine Treybal)

76 Staffeln haben sich schon für die größte und beliebteste Breitensportveranstaltung des Fünfseenlandes in Andechs angemeldet. Meldeschluss ist am 5. Oktober um Mitternacht.

Von Peter Haacke, Andechs

Der Countdown läuft: Noch bis Mittwoch, 5. Oktober, haben Laufwillige Gelegenheit, ihre Teams für den 38. Starnberger Landkreislauf in Andechs anzumelden. 79 Staffeln (Stand: 30. September) haben bereits ihre Teilnahme am größten Sportevent des Fünfseenlandes angekündigt. Bis zum Startschuss in einer Woche am Samstag, 8. Oktober, dürfen es gerne auch noch ein paar mehr werden - zumal aktuell die Wetteraussichten deutlich freundlicher sind im Vergleich zu den jüngst arg verregneten Tagen.

Die Neuauflage der Veranstaltung scheint nach den pandemiebedingten "Light"-Versionen in den Jahren 2020 und 2021 nichts an Attraktivität verloren zu haben. Eine Teilnahme an der Traditionsveranstaltung gilt als Ehrensache - und es gibt sogar noch eine Handvoll Pioniere, die seit 1985 alle Läufe bestritten haben. Markus Lübbe, neuer Landkreislauf-Koordinator im Landratsamt, rechnet jedenfalls mit wenigstens 100 bis 120 Teams, die in den Kategorien Damen, Herren, Mixed, Kinder oder Firmen und Behörden antreten. "Alles, was darüber ist, wäre natürlich toll", sagt Lübbe.

Starnberger Landkreislauf 2022: Da geht's lang: das diesjährige Logo des Landkreislaufs.

Da geht's lang: das diesjährige Logo des Landkreislaufs.

(Foto: Georgine Treybal)

Aber schon jetzt ist klar: Der Landkreislauf in Andechs wird wieder ein buntes Sportfest für alle Altersklassen - vom Einsteiger bis zum Top-Athleten: Da treffen etwa "Die heißen Höschen" und "Die rauchenden Socken" auf "Seehunde", "Albatrosse" oder "Rennhörnchen", es messen sich Fußballer mit Tischtennisspielern, Skigymnasten, Kampfsportlern und Triathleten; Behördenvertreter und Bürgermeister treten an gegen Kfz-Werkstätten, Feuerwehrleute und IT-Spezialisten, auch die Redaktion der Starnberger SZ ist wieder mit einer Mixed-Staffel dabei. Allein die "Starnberger Minis" haben sechs Teams gemeldet, der SV Inning ist mit vier Mannschaften am Start. Hinzu kommen die traditionellen Lauf-Hochburgen Hechendorf und Perchting. Und es gibt die Topteams der LG Würm-Athletik und des LC Buchendorf, die gegen die starken Gastmannschaften von der Bundeswehr oder vom Kreisjugendring Regen um den Gesamtsieg rennen.

Für Last-Minute-Teilnehmer steigt die Teilnahmegebühr

Auf den drei markierten Teilstrecken über 5,4 Kilometer, 4,3 Kilometer und 3,6 Kilometer am Fuße des Heiligen Bergs wird schon seit Wochen fleißig trainiert - ohnehin ist jedem Teilnehmer anzuraten, seine Etappe wenigstens einmal vorab gelaufen zu sein. Einzelkämpfer ohne Team oder Mannschaften, denen noch ein Läufer fehlt, können ihr Glück in der "Läuferbörse" auf dem Online-Portal unter www.landkreislauf-starnberg.de finden. Hier sind auch übersichtlich sämtliche Informationen zur Veranstaltung und das Anmeldeformular hinterlegt.

Wichtig: Bis Montag, 3. Oktober, kostet die Teilnahme 80 Euro (Kinder: 60), bis 5. Oktober wird es 15 Euro teurer. Obligatorisch ist die Teilnahme an der Mannschaftsführerbesprechung am Mittwoch, 5.Oktober, um 18 Uhr im Vereinsheim des TSV Erling-Andechs (Machtlfinger Straße 8; Andechs) mit Ausgabe der Startnummern, weiterer Unterlagen und letzten Infos.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema