Autobahn Garmisch:Polizei stoppt Verkehrsrowdy

Die Polizei hat am Sonntagmittag auf der Garmischer Autobahn einen 44-jährigen Fahrer gestoppt, der mehrere Fahrzeuge mit dichtem Auffahren und Lichthupe zum Spurwechsel genötigt, rechts überholt und einen Bus geschnitten haben soll. Den Ermittlern zufolge war der Mann mit einem Mietwagen zwischen der Anschlussstelle Kreuzhof und dem Dreieck Starnberg unterwegs. Die Polizei vernahm den 44-Jährigen, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte er seine Fahrt fortsetzen. Gegen 16.30 Uhr kam es auf der A 95 in Fahrtrichtung Süden außerdem zu einem schweren Unfall mit 55 000 Euro Gesamtschaden. Ein 44-Jähriger Münchner schleuderte nahe Neuried in die Leitplanken, nachdem er bei starkem Regen gebremst hatte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema