bedeckt München
vgwortpixel

Stadtwerke:Baden in München wird teurer

Schwimmbad, schwimmen, freibad, sommer, regen, trüb, wetter, freibad, schwimmbad, bad, baden

Das Schwimmen in den Münchner Bädern wird teurer.

  • Zum 1. Mai steigt der Eintritt in den Münchner Bädern um zehn Cent, im Westbad um 30 Cent.
  • Saunen werden um 40 bis 60 Cent teurer.
  • Einen Überblick und Details zu den neuen Preisen in Bädern und Saunen lesen Sie hier

Die Stadtwerke München erhöhen die Preise in ihren Hallen- und Freibädern. Zum 1. Mai steigt der Eintritt um zehn Cent, im Westbad um 30 Cent. Die Saunen werden um 40 bis 60 Cent teurer. Davon ist die Sauna-Insel im Westbad ausgenommen.

Als Gründe nennen die Stadtwerke gestiegene Betriebskosten und ihr Bemühen, das jährliche Defizit der Bäder im zweistelligen Millionenbereich zu begrenzen. Trotz der Erhöhung gehören die Stadtwerke nach eigenen Angaben deutschlandweit noch immer zu den günstigsten Anbietern.

Es wird allerdings noch ein wenig dauern, bis Schwimmer die Freibäder wieder nutzen können. Weil die Wetterprognose für diesen Sonntag so schlecht ist, verschiebt sich der Beginn der Saison voraussichtlich auf Donnerstag, 5. Mai. Dann sollen Dante-Stadion, Prinzregentenbad und Schyrenbad öffnen.

© SZ vom 30.04.2016/mest/infu
Zur SZ-Startseite