bedeckt München 28°

Ramersdorf/Perlach:Kräftiger Nachschlag bei den Ferienpässen

Die Feststellung von Astrid Schweitzer (SPD), es werde gefeilscht wie auf dem Basar, war zwar nicht ganz ernst gemeint, traf aber den Kern der Sache: Bei der Diskussion über die Höhe eines Budgetantrags der Kinderbeauftragten im Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach überboten sich die Redner am laufenden Band. Ging es ursprünglich um 9000 Euro für Bestellung und Kauf von Ferien- und Familienpässen, waren am Ende alle BA-Mitglieder bereit, für diesen Zweck sogar 15 000 Euro auszugeben. Seit vielen Jahren unterstütze das Gremium Familien im Stadtbezirk mit Ferienpässen und Familienpässen, hieß es zur Begründung des Antrags. Diese Art indirekter finanzieller Unterstützung finde bei allen beteiligten Einrichtungen - und den Familien - großen Anklang. Die Rückmeldungen der Einrichtungen seien sehr groß und immer wieder werde betont, wie wichtig dieses Angebot für die betroffenen Kinder, Jugendlichen und ihre Familien sei.

© SZ vom 06.06.2020 / gru

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite