Pasing/Obermenzing:Die Masken bleiben oben

"Die paar Meter, die wir aufstehen, können wir schon Maske tragen", bekräftigte jetzt Frieder Vogelsgesang (CSU) in der September-Sitzung des Bezirksausschusses, die wieder in der Mensa der Grandlschulen stattfand. Der Vorsitzende hatte den Mitgliedern des Gremiums anheimgestellt, das aktuell geltende Regelwerk für die Sitzungen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten eventuell neu auszurichten. Aktuell können alle im Sitzungssaal ihre Maske abnehmen, wenn sie am Platz sind. SPD-Fraktionsmitglied Rüdiger Schaar, einer der Mediziner im Gremium, kann sich vorstellen, die Maskenpflicht im Saal für alle Geimpften ganz aufzuheben, dazu müsste man diese allerdings in einer Liste erfassen. "Dann sind die schon mal außen vor, und man braucht sich gar nicht um sie kümmern." So richtig handhabbar sah das die Mehrheit jedoch nicht, denn dann müsse man den Impfstatus auch von jedem offiziell Eingeladenen beziehungsweise von allen Zuhörern prüfen. Der einfachste Weg sei also, das Prozedere beizubehalten. "Wir haben uns daran gewöhnt, lasst uns das doch so weitermachen, wobei, wenn sich die Dinge wesentlich verändern, und es womöglich schlimmer wird, dann muss man sich noch einmal neu etwas überlegen", sagte Ingrid Standl von den Grünen.

© SZ vom 20.09.2021 / czg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB