bedeckt München

Online-Programm:Landshut verlegt Literaturtage ins Netz

Von Sabine Reithmaier

"In Zukunft" lautet das Motto der 20. Landshuter Literaturtage. Als die Kuratoren Uta Spies und Christian Muggenthaler diese Losung ausgaben, ahnten sie nicht, wie aktuell das Thema im November sein würde, gerade was die Frage nach der Zukunft von Kulturveranstaltungen betrifft. Ihr ursprünglicher Plan: 16 Tage lang die Zukunft auszuloten und nachzuforschen, wie sich verschiedene Generationen Zukunft vorstellen und vorgestellt haben.

Sina Trinkwalder zum Beispiel, die 2010 mit Manomama die erste ökosoziale Textilfirma in Augsburg gründete und in dieser Kleidermanufaktur 150 Angestellte beschäftigt. Sie stellt, live auf einer großen Videoleinwand zugeschaltet, ihr neues Buch "Heimat muss man selber machen" vor. Der Vorteil der digitalen Variante: Das Video der Präsentation ist vom Veranstaltungstermin an (2.12., 19 Uhr) eine ganze Woche lang kostenfrei zu sehen. Im Gegensatz dazu ist Laura Lichtblau, die sich mit Christian Muggenthaler über ihren Erstlingsroman "Schwarzpulver" unterhält, auch im Video nur kurzzeitig präsent, nämlich nur während des vorgesehenen Lesungstermin (23.11., 19 Uhr).

Manches wie der Auftritt des Kabarettisten Severin Groebner wurde ins nächste Jahr verschoben, für die inszenierte Lesung aus Michel Houellebecqs Roman "Unterwerfung", ein Abend des Kleinen Theaters, ein neuer Termin (13.12.) gefunden in der Hoffnung, dass dann Live-Auftritte wieder möglich sind. Die anderen Veranstaltungen finden wie geplant statt, sind im Internet entweder als Video präsent wie Ingo Schulzes Lesung aus seinem Roman "Die rechtschaffenen Mörder" (4.12., 19 Uhr) oder als Audio-Podcast, etwa mit Oliver Karbus, der Texte aus der Vergangenheit über die Zukunft liest.

Weil auch die Auftaktveranstaltung aus Szenen, Bildern und Songs auf der Bühne im Rathausprunksaal an diesem Donnerstag ausfallen muss, gibt es von 19. November an mit den 16 "Literatürchen" einen virtuellen Kalender, in dem unter der Regie von Julia Prechsl täglich ein neuer Videoclip präsentiert wird. Das Motto der Suche nach dem Weg ins Morgen-Land: "Der Moment nach Jetzt".

Landshuter Literaturtage, 19. November bis 4. Dezember, Infos www.landshuter-literaturtage.de

© SZ vom 18.11.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite