Nockherberg-Rede"Die bayerische Familie hat drei Geschlechter: Mann, Frau, Thermomix"

Maxi Schafroth kommt zum Starkbieranstich als er selbst. Das "aufgesetzte Schauspiel" überlässt er Markus Söder - schließlich dessen "Kompetenz": Die besten Sprüche aus der Fastenpredigt.

Es ist das Debüt für Maxi Schafroth auf dem Nockherberg. Er ist Jahrgang 1985 und damit der jüngste Fastenprediger beim Starkbieranstich, außerdem der erste Allgäuer. Schafroth folgt auf Luise Kinseher, die als Mama Bavaria in den vergangenen Jahren die Politiker derbleckte. Wie er wohl auftritt? Wieder als Bruder Barnabas? Als Papa Bavaria? Nein, Schafroth tritt im Lodenjanker auf und verkündet, dass zum ersten Mal "ein Mitglied der bayerischen Staatsregierung die Fastenpredigt" halten dürfe. Ernsthaft? Natürlich nicht. Bald stellt sich heraus: Schafroth schlüpft "aus dem Filzkittel" - und hält seine Rede als er selbst.

Bild: Florian Peljak 12. März 2019, 20:432019-03-12 20:43:50 © SZ.de/ebri/smb