bedeckt München 22°

Neuhausen/Nymphenburg:Expressbus zum Schloss angemahnt

Die Expressbuslinie X 30, die bisher mit nur sieben Haltestellen zwischen Ostbahnhof und Harras verkehrt, soll bis zum Schloss Nymphenburg verlängert werden. So hat es die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) vor zwei Jahren angekündigt. Im Leistungsprogramm 2022, das zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 in Kraft tritt, ist die Expressbus-Verlängerung aber nicht aufgeführt. Im örtlichen Bezirksausschuss (BA) stieß das auf Unmut. Man verstehe ja, dass die MVG durch den Fahrgastschwund aufgrund der Pandemie belastet sei, teilte der Unterausschuss Verkehr der MVG mit. Jedoch müsse es ein Konzept geben, "wie nach Abflauen der Krise die ursprünglich geplante Angebotserweiterung erreicht wird". Der X 30 soll Besucher direkt ans Schloss und ans künftige Naturkundemuseum Biotopia bringen. Das Argument, es sei noch unklar, wann (und vielleicht sogar ob) das neue Museum gebaut wird, will der BA nicht gelten lassen. Schon heute bestehe erheblicher Bedarf für eine Bushaltestelle direkt am Schloss, die Verkehrssituation im Schlossrondell und in den angrenzenden Straßen sei "äußerst angespannt".

Um Auskunft bittet das Gremium die MVG außerdem, wann der in Aussicht gestellte Modellversuch mit einem autonom fahrenden Mikrobus im Neubaugebiet Hirschgarten begonnen wird.

© SZ vom 14.06.2021 / son
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB