Musik Chormäleon-Sänger gratulieren Jörg Göller

"Music was my first love" - als John Miles dies 1976 zum ersten Mal sang, war Jörg Göller sieben Jahre alt und komponierte auf seiner Mundharmonika die ersten eigenen Stücke. Obwohl er aus keiner Musikerfamilie stammt, ist Musik nicht nur seine erste Liebe, sondern sein Leben. 50 Jahre ist er jetzt alt und prägt das Musikleben in Trudering als Komponist, Musiker, Sänger, Mitbegründer einer Musikschule, Klavier-, Keyboard- und Gesangslehrer, Musiklehrer sowie Chorleiter von Chormäleon. 2013 wurden beim Carmina-Burana-Projekt im Kulturzentrum aus fast 200 Laien begeisterte Sänger. Mit dem Musical "Magic Drum" holte er 2017 rund 100 Truderinger Kinder und Flüchtlingskinder zu einem Musikprojekt auf die Bühne. 2018 war er für den Tassilo-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung nominiert.

Wer so viele für Musik begeistern kann, der sollte selbst so richtig Grund zur Freude haben: Das finden Göllers Chormäleon-Sänger und schenken ihrem Chorleiter zum Geburtstag ein Konzert: Am Freitag, 17. Mai, 19.30 Uhr, führen sie im Kulturzentrum an der Wasserburger Landstraße 32 Göllers Musik-Favoriten quer durch die Jahrhunderte auf. Neben dem Chor treten seine Musikerfreunde auf, einige seiner besten Schüler sowie seine Frau, Ayuko Göller-Taguchi, Sängerin und Gesangslehrerin. Statt eines Eintritts wünscht sich der Geehrte Spenden für den Verein "Musik schenkt Lächeln".