Ratgeber für Yogalehrer: "Weder Prana noch Karma werden deine Miete zahlen"

Lesezeit: 6 min

Ratgeber für Yogalehrer: "Die meisten meiner Kolleginnen und Kollegen haben wegen Rückenschmerzen angefangen", sagt Thomas Meinhof. "Und die meisten sagen, dass es durchs Yoga besser geworden ist."

"Die meisten meiner Kolleginnen und Kollegen haben wegen Rückenschmerzen angefangen", sagt Thomas Meinhof. "Und die meisten sagen, dass es durchs Yoga besser geworden ist."

(Foto: Liza Meinhof)

Thomas Meinhof ist Studiobetreiber, Rock 'n' Roller, Werbetexter - und Yogalehrer. Wie viele kam er wegen eigener Gebrechen zur Körper-Geist-Seele-Schule. Nun gibt er Kollegen betriebswirtschaftlichen Rat.

Von Michael Zirnstein

Als Yogi muss man oft auf die Knie gehen. Und sei es, um Laminat zu verlegen. Thomas Meinhof erledigt das selbst, so wie das meiste in seinem Do-It-Yourself-Studio "Shiva Shiva Yoga" an der Goethestraße im Münchner Bahnhofsviertel: von der Schuh-Garderoben-Sitzbank aus Sperrholz bis zur rockigen Siebdruck-Pop-Art und Schallplatten-Hüllen mit Retro-Yoga-Motiven an den Wänden. "Die Fußleisten fehlen noch", entschuldigt der verstrubbelte Mann in den verwaschenen Leoparden-Leggins den wohl nur teilweise gewollten Renovierungs-Charme in seinem Hinterhof-Loft, "aber das muss noch warten, ich hab's im Rücken". Derlei Gebrechen sind nun nicht gerade die beste Werbung für seinen Berufsstand. "Ich kenne keinen Yogalehrer, dem es gut geht", sagt Meinhof, den man in der Szene in ganz Deutschland den "Yogadude" nennt. "Die meisten meiner Kolleginnen und Kollegen haben wegen Rückenschmerzen angefangen. Und die meisten sagen, dass es durchs Yoga besser geworden ist."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite