Untergiesing:Feuerwehr rettet Reh aus Auer Mühlbach

Passanten entdecken das völlig entkräftete Tier in dem Gewässer in der Nähe des Candidplatzes. Die Feuerwehr muss das Reh erst flussabwärts leiten, bevor sie es aus dem Wasser ziehen kann.

Am Dienstagnachmittag haben Passanten in der Nähe des Candidplatzes im Auer Mühlbach im Münchner Stadtteil Untergiesing ein Reh entdeckt und die Feuerwehr informiert. Die Feuerwehrleute begleiteten das völlig entkräftete Tier flussabwärts, bis sie es mit einem Stab ans Ufer und weiter an Land ziehen konnten. Anschließend wickelten sie das Reh in eine Decke.

Ein Mitarbeiter der Feuerwehr, der auch Jäger ist, begutachtete das Tier. Da es unverletzt war, wurde es im Feuerwehrauto in den Perlacher Forst transportiert und dort nach einer kurzen Erholungszeit in die Freiheit entlassen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusZoo-Küche
:"Die fressen ja nicht alles, was man ihnen hinstellt"

Martin Schmolinga hat den wohl kompliziertesten Job im Tierpark Hellabrunn: Er ist als Futtermeister für die Versorgung von Tausenden Tieren verantwortlich. Darunter auch einige heikle Esser.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB