Einsatz in Neuhausen:Türkitch-Imbiss brennt: Feuerwehr muss Kaufhaus räumen

Einsatz in Neuhausen: Die Feuerwehr musste den Rotkreuzplatz sperren (Symbolbild).

Die Feuerwehr musste den Rotkreuzplatz sperren (Symbolbild).

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

In der Filiale der Münchner Kette am Rotkreuzplatz geriet die Dunstabzugshaube in Brand. Nun ermittelt die Polizei.

Wegen eines Brandes in einer Filiale der Münchner Imbiss-Kette "Türkitch" hat die Feuerwehr am Mittwoch den Rotkreuzplatz in Neuhausen gesperrt und vorsichtshalber das dortige Kaufhaus geräumt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zur Mittagszeit war aus noch ungeklärten Gründen die Dunstabzugshaube des Imbisslokals an der Wendl-Dietrich-Straße in Brand geraten. Der Rauch war bis in das angrenzende Kaufhaus gezogen, weshalb die Feuerwehr die Menschen aus dem Gebäude brachte.

Eine automatische Sprinkleranlage verhinderte, dass sich die Flammen ausbreiteten; den Rest löschte die Feuerwehr. Wegen der Löscharbeiten musste der Rotkreuzplatz für den Verkehr gesperrt werden. Zur Brandursache ermittelt nun das für Branddelikte zuständige Kommissariat 13 der Münchner Polizei.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNockherberg 2024
:Aufruf zur Versöhnung und Albtraum-Groteske - so war der Nockherberg 2024

Maximilian Schafroth führt als Fastenprediger bewusst eine "Spirale der verbalen Hochrüstung" vor. Im Singspiel werden die Politiker-Doubles in eine bizarre Szenerie geschickt, die dem Irrwitz der aktuellen Politik entspricht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: