bedeckt München
vgwortpixel

Tipps fürs Wochenende:Dunja Hayali, Krimiherbst und a-cappella-Musik

Die a-cappella-Band Six Pack tritt mit einer Bond-Persiflage auf.

Die a-cappella-Band Six Pack tritt mit einer Bond-Persiflage auf.

(Foto: Lars Kienle)

Unsere Empfehlungen für Freitag, Samstag und Sonntag.

Empfehlungen für Freitag

  • Nischig, aber sehr beliebt ist a-cappella-Musik. Das lässt sich auch beim Vokal Total-Festival beobachten, das am Freitag beginnt. Bis Anfang Februar gibt es immer wieder Konzerte. Den Anfang machen Six Pack aus Bayreuth im Spectaculum Mundi, die in ihrer Bond-Persiflage "Goldsinger" Kabarett und Gesang verbinden.
  • Dunja Hayali ist eine Frau, die sich privat und beruflich mit den kulturellen und politischen Dimensionen von Deutschland als Heimat auseinandergesetzt hat. In der Eventlocation Das Schloss liest Hayali aus ihrem Buch Haymatland: Wie wollen wir zusammen leben, in dem sie ihre Erlebnisse und Beobachtungen über Deutschland als Heimat gesammelt hat.
  • Ebenfalls mit Heimat beschäftigen musste sich Erika Mann zwangsläufig. Die Tochter des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann musste während der NS-Zeit in die USA emigrieren. Die Monacensia widmet ihr mit "Erika Mann - Kabarettistin - Kriegsreporterin - Politische Rednerin" ihre erste Einzelausstellung, die am Freitag beginnt. Der Eintritt ist frei.
Freizeit in München Das maxvorstädtische Strandcafé
Mr. Ben

Das maxvorstädtische Strandcafé

Ein paar Bagel-Variationen, ein wenig Eros Ramazzotti, vegane Croissants und zitronengelbe Wände: Bei Mr. Ben geht es sympathisch unkompliziert zu.   Von Laura Kaufmann

Für Samstag

  • Kleidung muss nachhaltiger und fairer produziert werden. Die Messe Greenstyle Munich Fair bietet an diesem Wochenende nicht nur die Möglichkeit, vor Ort nachhaltige Mode zu kaufen, sondern auch Panels zum Thema Nachhaltigkeit mit Experten.
  • Für Entdecker und Liebhaber des Jazz gibt es am Wochenende ein Highlight in Ebersberg: Dort findet zum dritten Mal das Internationale Jazzfestival Ebe-Jazz statt. Neben etablierten Künstlern legt man dort auch Wert auf die Nachwuchsförderung.
  • Gerechtigkeit, Träume, Mythen - all das lässt sich bei den Afrikanischen Filmtagen im Gasteig sehen. Der Fokus liegt auf einem Blick hinter die Medienbilder vom afrikanischen Kontinent. Deshalb lautet das Motto "Beyond". Am Samstag läuft "Regarde-moi" sowie "Sew the winter to my skin". Der Eintritt für beide Filme kostet sieben Euro, ermäßigt fünf Euro.

Für Sonntag

  • Das Literaturfest Krimiherbst wartet mit einem Highlight auf: Der dänische Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen liest aus seinem neuen Roman "Opfer 2117". Adler-Olsen verknüpft den vermeintlichen Tod durch Ertrinken einer Geflüchteten mit den Mordgedanken eines jungen Dänen. Der Schauspieler Peter Lohmeyer, liest im Institut für Rechtsmedizin in der Nußbaumerstraße 26 auf Deutsch.
  • Mehr als Mainstream: am European Arthouse Cinema Day feiern viele kleine Kinos ihre Einrichtung als Treffpunkt für Filmbegeisterte aller Art. In München sindTheatiner, Arena, Monopol, Studio Isabella und das Neue Maxim dabei. Bei vielen Filmen sind die Regisseure anwesend, das Monopol zeigt eine Preview von "Lara", dem neuen Werk von "Oh Boy"-Regisseur Jan-Ole Gerster.
  • Clara Schumann und den jüngeren Komponisten Johannes Brahms verbindet eine besondere, von Zuneigung geprägte Beziehung. Der Gasteig beendet die Veranstaltungsreihe anlässlich des 200. Geburtstages von Schumann mit einem Abend über die beiden. Neben Musik werden Ausschnitte aus dem Briefwechsel der beiden Komponisten zu hören sein. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, der Eintritt kostet 25 Euro.
Freizeit in München "Kaffee ist der Duft meiner Kindheit"

Buch über Cafés

"Kaffee ist der Duft meiner Kindheit"

Die Autorin Diana Hillebrand hat über ihre Ausflüge in Cafés rund um München ein Buch geschrieben. Es ist bereits ihr zweites "koffeinhaltiges" Werk.   Von Karin Kampwerth