bedeckt München 20°

Coronavirus:Mehr Testkapazitäten auf der Theresienwiese

Statt bisher täglich drei Stunden sind die Testungen dann sechs Stunden am Tag möglich.

Die Nachfrage nach Corona-Tests auf der Theresienwiese ist offenbar groß - so groß, dass das Angebot nun ausgeweitet wird. Statt bisher täglich drei Stunden sind die Testungen dann sechs Stunden am Tag möglich, das gilt bereits von diesem Dienstag an. Wie bisher schon muss man sich jedoch vorher online anmelden, unter www.corona-testung.de. Getestet wird von Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr. Bis vor Kurzem funktionierte die Teststation nur für Autofahrer, nun wurde auch ein sogenannter Walk-through eingerichtet. "Die Abstriche helfen bei der Entdeckung asymptomatischer Fälle", sagt Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs, und sie seien wichtig für Menschen, "die einen PCR-Nachweis für Reisezwecke benötigen oder die über die Corona-Warn-App einen Hinweis erhalten haben."

© SZ vom 04.08.2020 / infu

Coronavirus-Newsblog für Bayern
:Personen-Obergrenze für private Partys: Wie viele dürfen noch feiern?

Bayern schließt angesichts steigender Corona-Infektionen neue Auflagen nicht aus. Schon wieder gibt es Probleme bei den Tests an den Autobahnen. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite