Feuerwehreinsatz:Schule in Sendling: 25 Kinder müssen ins Krankenhaus

Weil der Hausmeister über Atemnot klagt, wird ein Rettungswagen zu einer Schule an der Plinganserstraße gerufen. Dann melden sich immer mehr Personen mit ähnlichen Symptomen.

Wegen Atembeschwerden des Hausmeisters ist am Mittwochvormittag die Besatzung eines Rettungswagens an eine Schule in die Plinganserstraße gerufen worden - der Einsatz sollte schließlich mit 25 Kindern im Krankenhaus enden, wie die Münchner Feuerwehr am Abend mitteilte.

Als die Rettungskräfte den Mann versorgten, meldeten sich immer mehr Schüler bei ihnen und klagten über ähnliche Symptome. Zur Sicherheit riefen die Sanitäter Verstärkung: Zwei Großraumrettungswagen und ein zweiter normaler Rettungswagen rückten an, wie die Feuerwehr weiter mitteilte.

Die Einsatzkräfte führten mehrere Messungen im Bereich einer Toilette durch und lüfteten. Was die Beschwerden der Kinder ausgelöst haben könnte, ist allerdings unklar. Zur Sicherheit kamen 25 Kinder zur weiteren Untersuchung in Münchner Krankenhäuser. Diese dürften laut Feuerwehr die Krankenhäuser mittlerweile wieder verlassen haben. Warum es zu den Beschwerden kam, ermittelt nun die Polizei.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivGeplante Prämie
:Grüne wollen Münchnern Geld fürs Energiesparen zahlen

Wer den Verbrauch bei Strom und Wärme senkt, soll eine Prämie auf sein Konto überwiesen bekommen. Was die Stadtratsfraktion vorhat - und wie viel Geld es für jeden zusätzlich geben könnte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB