Polizei in München:Jugendliche rauben 14-Jährigen in Giesing aus

Polizei in München: Laut Polizei wurde der Jugendliche in Giesing bedroht und beraubt (Symbolfoto).

Laut Polizei wurde der Jugendliche in Giesing bedroht und beraubt (Symbolfoto).

(Foto: Martin Dziadek/imago images/Die Videomanufaktur)

Vor dem McDonald's in der Tegernseer Landstraße bedrohen drei Täter den Teenager, nehmen ihm sein Bargeld ab - und sprühen eine unbekannte Substanz in sein Gesicht.

Ein 14-Jähriger ist in Untergiesing Opfer einer räuberischen Erpressung geworden: Er wurde nach Polizeiangaben am frühen Sonntagabend vor dem McDonald's an der Tegernseer Landstraße von drei Jugendlichen angesprochen und mit einem Messer bedroht.

Wie die Beamten weiter mitteilten, zwangen die drei Täter den Jungen, ihnen zu einem Innenhof am Candidplatz zu folgen. Dort wurde ihm sein gesamtes Bargeld abgenommen, etwa 50 Euro. Anschließend sprühte ihm einer der Täter mit einem Spray ins Gesicht. Um welches Spray es sich handelte, ist derzeit noch unklar.

Laut Personenbeschreibung waren alle drei Täter zwischen 15 und 16 Jahren alt und sprachen Deutsch ohne Akzent.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLandgericht München
:Party-Grieche soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben

Beim Prozess trifft der Geschäftsführer des einstigen In-Lokals Kytaro auf die Richterin, die bereits Alfons Schuhbeck wegen Steuerhinterziehung verurteilt hat - doch in diesem Fall stehen noch höhere Summen im Raum.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: