bedeckt München 15°

Blick nach oben:"Nur hier fragen mich die Leute: Hast du keine Hobbys?"

Bryan Maendl-Lawrance fotografiert nicht für Likes, sondern aus Leidenschaft.

(Foto: Yoav Kedem)

Bryan Maendl-Lawrance ist 24 Jahre alt und Planespotter: In seiner Freizeit fährt er zum Flughafen und wartet oft stundenlang auf den einen Flieger, den er fotografieren will. Geschichte einer Leidenschaft.

Von Cora Wucherer

Die Haare sind ein Problem. Die langen Dreadlocks verheddern sich oft im Stacheldraht, der auf den Zäunen angebracht ist. Bryan Maendl-Lawrance, 24, stapft am Zaun entlang, links brausen Autos an ihm vorbei. Es riecht nach Kerosin, das in der Nase beißt. Sein Lieblingsgeruch. Er bleibt am Maschendrahtzaun stehen, in den jemand Löcher gerissen hat. Er wartet. Und wartet. Es ist verboten, hier zu stehen, oft hat die Polizei ihn verjagt, ihm Platzverweise erteilt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Modeerator Tobias Krell, 2021
Fernsehen
"Ich liebe es, Quatsch zu machen"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
AIDA Cruises bietet ab Mai neue Reisen in Griechenland an
Urlaub im Ausland
Kein Test, keine Quarantäne
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Zur SZ-Startseite