bedeckt München 13°

SZ-Serie: München natürlich:Der Klimawandel trifft Münchens Natur hart

Sommerhitze - München
(Foto: dpa)

Für viele Tier- und Pflanzenarten in der Stadt haben Wärme und Trockenheit fatale Folgen. Igel sind gestresst, Hummeln verschwinden und Bäume vertrocknen.

Von Thomas Anlauf

Eichhörnchen ertrinken, weil sie vor Durst in Brunnen fallen. Igel verlieren ihre Stacheln, weil sie wegen der milden Winter der vergangenen Jahre gestresst sind. Fichten vertrocknen in den Wäldern um München, sie bekommen zu wenig Wasser. Die Klimakrise ist in München angekommen. In einer aktuellen Studie kommt der Deutsche Wetterdienst (DWD) zum alarmierenden Ergebnis, dass München als Stadt "vom Klimawandel besonders betroffen ist".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
08.04.2020, Berlin - Deutschland: Ingo Schulze, Schriftsteller. *** 08 04 2020, Berlin Germany Ingo Schulze, writer
Gastbeitrag
Kenne deine Freunde
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Melbourne Residents On Stay At Home Orders As Victoria Imposes Further Postcode Lockdowns As COVID-19 Cases Rise
Coronavirus
Wie haben die ihre zweite Welle so schnell in den Griff bekommen?
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite