Theater:Schön und schwer

Vanessa Eckart und Katharina Müller-Elmau widmen sich in "The Harmony Game" am Metropoltheater dem Musik-Duo Simon & Garfunkel - ihren Stücken genauso wie ihrer komplizierten Freundschaft.

Ihre erfolgreichste Platte kam 1970 heraus, sie sollte zugleich ihre letzte sein. Mehr als neun Millionen Mal verkaufte sich "Bridge Over Troubled Water" des amerikanischen Folk-Duos Simon & Garfunkel. Zu dem Zeitpunkt war es bereits schwer geworden für Paul Simon und Art Garfunkel zusammenzuarbeiten. Der eine wollte sich wohl künstlerisch-musikalisch nicht weiter dominieren lassen, der andere haderte mit den Filmdrehs des anderen. Gleichwohl: Während ihrer Zusammenarbeit hatten sie einige Erfolge eingespielt, Songs wie "Mrs. Robinson", "The Sound Of Silence" oder "Bridge Over Troubled Water". Auf ihre Musik genauso wie auf ihre komplizierte Beziehung blicken nun die beiden Schauspielerinnen Vanessa Eckart und Katharina Müller-Elmau am Metropoltheater. "The Harmony Game" ist der Abend überschrieben, der die kleine Tribute-Konzert-Reihe des Hauses abschließt.

The Harmony Game, Eine Verneigung vor Simon & Garfunkel, 27. Mai bis 1. Juni, 19.30 Uhr, Metropoltheater

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB