bedeckt München 27°

Siedlung Ludwigsfeld:Lastwagen rücken auf

MAN will Parkplatz nach Osten hin auf einer Wiese erweitern

Hunderte Trucks stehen auf dem großen Parkplatz des Lkw-Herstellers MAN an der Dachauer Straße in der Siedlung Ludwigsfeld im Münchner Norden. Die Firma will den Parkplatz nun auf ein Wiesenstück in Richtung Osten erweitern. Allerdings rücken die Lkw dann auch näher an eine Wohnsiedlung entlang der Berthold-Litzmann-Straße heran. Ein Unternehmenssprecher bestätigt die geplante Erweiterung.

Bis zu 90 zusätzliche Fahrzeuge aus der Produktion sollen künftig auf dem neuen Parkplatzstück stehen. Man brauche die Fläche, da Lastwagen-Stellplätze in der Nähe der Dachauer Straße wegfielen, weil dort ein neues Parkhaus für die Mitarbeiter gebaut werden solle. Für beide Bauvorhaben habe man bereits die Bauanträge gestellt. Für die Parkplatz-Erweiterung sollen etwa 50 Bäume gefällt werden.

Hintergrund für die Neuplanung der Parkplätze ist ein Bauvorhaben, auf das die Anwohner der Siedlung Ludwigsfeld schon seit Jahrzehnten warten: der Neubau der Karlsfelder Straße. Da langwierige juristische Auseinandersetzungen und Verhandlungen zwischen Stadt, MAN und dem Betreiber eines örtlichen Wohnheims inzwischen beigelegt wurden, ist das Vorhaben nun in greifbare Nähe gerückt.

Die neue Straße soll viel Verkehr aus der Siedlung nehmen und könnte bis 2024 fertig und benutzbar sein. Allerdings wird sie auch zahlreiche Parkplätze kosten, die MAN nun mit dem Parkhaus und der Erweiterung des Lkw-Parkplatzes wieder ersetzen will.

© SZ vom 08.06.2020 / jeso

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite