bedeckt München

Polizei:Frau niedergeschlagen und vergewaltigt

Die Tat ereignete sich nahe dem S-Bahnhof Lochhausen. Die Kriminalpolizei prüft jetzt, ob es Zusammenhänge zu anderen Sexualdelikten gibt.

Am frühen Samstagmorgen ist eine junge Frau im Münchner Stadtteil Lochhausen von einem Unbekannten zu Boden geschlagen und anschließend vergewaltigt worden. Die Ermittler der Münchner Kriminalpolizei fahnden nach einem dunkel gekleideten jungen Mann mit hellem Teint. Sie prüfen auch mögliche Zusammenhänge zu anderen Sexualdelikten der jüngsten Zeit.

Eine ähnliche Täterbeschreibung gab es etwa nach einem Überfall auf eine Spaziergängerin nahe Haar am vergangenen Mittwoch. Der Überfall in Lochhausen ereignete sich gegen 1.20 Uhr in einer Grünanlage im Bereich Henschel- und Schrimpfstraße nahe dem S-Bahnhof. Der Täter schlug der jungen Frau ins Gesicht und fiel dann über sie her. Das Opfer leistete jedoch trotz seiner Kopfverletzungen heftige Gegenwehr und schlug den Angreifer in die Flucht. Passanten stießen auf die junge Frau und riefen die Polizei.

© SZ vom 10.03.2020 / bm/aner
Zur SZ-Startseite

Flughafen München
:Bundespolizei schnappt Millionen-Betrüger

Der 55-Jährige soll Großbritannien um mehr als 100 Millionen Pfund geprellt haben. Er wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Von Martin Bernstein

Lesen Sie mehr zum Thema