bedeckt München 26°

Frühlingsanlagen in der Au:Jugendlicher attackiert andere Jugendliche

Schmuckfoto München Ost oder Nord

Meistens geht es in den Parks in Isarnähe - im Bild die Maximiliansanlagen - friedlich zu.

(Foto: Florian Peljak)

Ein 16-Jähriger, ein Abend - und mehrere Anzeigen: Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, räuberischen Diebstahls, versuchter räuberischer Erpressung und sexueller Belästigung gegen den mutmaßlichen Täter.

Für einen 16-Jährigen hat der Freitagabend mit Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, räuberischen Diebstahls, versuchter räuberischer Erpressung und sexueller Belästigung geendet. Gegen 23 Uhr war die Polizei zu den Frühlingsanlagen in der Au gerufen worden.

Mehrere Jugendliche und junge Erwachsene berichteten, von hauptsächlich einem mutmaßlichen Täter aus einer Gruppe heraus angegangen worden zu sein. Ein 17-Jähriger gab an, mit einem Butterflymesser bedroht, geschubst und geschlagen worden zu sein. Zuvor hatte der mutmaßliche Täter ihm eine E-Zigarette gestohlen.

Eine 15-Jährige berichtete, begrapscht worden zu sein. Der 16-jährige Tatverdächtige aus dem Landkreis Dachau wurde vorläufig festgenommen. An den Übergriffen beteiligt war auch ein 13-Jähriger aus München. Beide waren der Polizei bekannt.

© SZ vom 14.06.2021 / hob/infu, van
Zur SZ-Startseite
Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface PUBLICAT

SZ PlusDrogenkonsum
:"Das Koks war schon immer da in München"

So sicher, wie die Isar durch München rauscht, so konstant rieselt seit Jahrzehnten das weiße Pulver. Über die Stadt, in der es das ganze Jahr schneit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB