Berg am Laim:Filmreife Flucht übers Dach

Berg am Laim: Seine Flucht führte den 32-Jährigen über das Dachfenster und das Nachbarhaus in die Wohnung einer Frau. (Symbolbild)

Seine Flucht führte den 32-Jährigen über das Dachfenster und das Nachbarhaus in die Wohnung einer Frau. (Symbolbild)

(Foto: Stephan Rumpf)

Die Polizei will einen Haftbefehl gegen einen 32-Jährigen vollziehen, doch der flieht aufs Haus - und über das Nachbargebäude in eine andere Wohnung.

Ein 32-Jähriger hat am Montag in Berg am Laim einen fünfstündigen Einsatz mit mehr als 15 Polizeieinheiten und Feuerwehr ausgelöst. Die Polizei wollte in den Morgenstunden einen Haftbefehl wegen eines zurückliegenden Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen ihn vollziehen. Als auf ihr Klingeln niemand öffnete, drang die Polizei gewaltsam in die Wohnung des vierstöckigen Mehrfamilienhauses an der Oedkarspitzstraße ein, woraufhin der 32-Jährige über ein Dachfenster geflüchtet ist, wie ein Sprecher berichtete.

Von dort sei er auf das Dach eines Nachbargebäudes gelangt und wiederum über ein Dachfenster in eine Wohnung gesprungen. Die Polizei machte die Inhaberin ausfindig und erhielt den Wohnungsschlüssel. Dort habe sich der 32-Jährige widerstandlos festnehmen lassen. Er sitzt nun in U-Haft. Die Feuerwehr unterstützte den Einsatz mit einer Drehleiter, aufgebaut war auch ein Sprungtuch. Mehrere angrenzende Straßen waren komplett gesperrt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusCold Case aus Erding
:Der mysteriöse Fall der Monika Liebl

Seit 2007 wird die damals 41-Jährige aus Erding vermisst. Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY..." soll nun neue Erkenntnisse liefern - denn der Fall ist voller Rätsel, überraschender Wendungen und Spuren, auf die sich bis heute niemand einen Reim machen kann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: