Einbruchsserie in München:200 Taxis in drei Monaten aufgebrochen

Einbruchsserie in München: Ein 22-Jähriger soll in München Taxis aufgebrochen haben (Symbolbild).

Ein 22-Jähriger soll in München Taxis aufgebrochen haben (Symbolbild).

(Foto: Felix Hörhager/dpa)

Die Polizei nimmt einen 22-jährigen Verdächtigen fest - zunächst allerdings wegen einer ganz anderen Tat.

Von Mitte Juli bis Anfang Oktober 2023 zählte die Münchner Polizei mehr als 200 Einbrüche in Taxis. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Täter geschnappt, der 22-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. An sechs Tatorten der Diebstahl-Serie hatte die Spurensicherung seine DNA gefunden. Diebesgut: etwa 8600 Euro Bargeld, Mobiltelefone und Funkgeräte.

Festgenommen wurde der Mann aber zunächst wegen einer anderen Tat. Mitarbeiter eines Hotels an der Landwehrstraße hatten einen Diebstahl gemeldet. Am 16. Januar erkannten Polizeibeamte den Tatverdächtigen anhand seiner Kleidung. Bei dem Mann fanden sie außerdem Diebesgut im Wert von etwa 1300 Euro, das tags zuvor aus einem Altenheim gestohlen worden war.

Zur SZ-Startseite
MUE mieten Aufmacher

SZ PlusWohnungsmarkt
:Die acht größten und teuersten Probleme für Münchner Mieter

Die Mieten steigen, so steil und dramatisch wie noch nie, und die Preisspirale dreht sich immer weiter. Wer umzieht, zahlt drauf. Vor diesen Problemen stehen Münchnerinnen und Münchner, die wechseln müssen - oder in ihrer alten Wohnung festsitzen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: