bedeckt München
vgwortpixel

Marienplatz:Bauarbeiten am Alten Rathaus

Die Arkaden am Alten Rathaus werden aufgewertet. Dazu beginnt das Baureferat in dieser Woche mit einer Reihe von Maßnahmen, welche die Situation in den beiden Durchgängen deutlich verbessern sollen. Dafür müssen die noch vorhandene Fahrspur und das nicht barrierefreie Mosaikpflaster im Gehwegbereich ausgebaut werden. Zunächst werden sie provisorisch durch einen hellen, beigen Asphaltbelag ersetzt. Auch den Zugang zum Alten Rathaus, in dem sich etwa der große Festsaal befindet, passen die Arbeiter barrierefrei an. Die nicht mehr benötigte Telefonnische wird geschlossen und die Beleuchtung optimiert. Die Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 25. April. Anschließend werden die Wände und das Arkadengewölbe hell gestrichen und die Fahrradabstellanlagen wieder eingerichtet. Während dieser Zeit ist die Durchfahrt unter dem Alten Rathaus nicht möglich, Fußgänger können aber weiterhin passieren.

© SZ vom 25.03.2020 / tek
Zur SZ-Startseite