Ludwigsvorstadt/Sendling Der Sommer zieht alle Register

Der Organist Ulfert Smidt ist der erste einer ganzen Reihe international renommierter Kirchenmusiker, die in diesem Jahr zum "Münchner Orgelsommer" in der Matthäuskirche an der Nußbaumstraße 1 spielen. Am diesem Samstag, 28. Juli, 20 Uhr, ist er mit einem Programm zu Gast, das auf den Todestag von Johann Sebastian Bach und Arp Schnitger, den berühmtesten norddeutschen Orgelbauer der Barockzeit, abgestimmt ist. Neben Werken des Barock von Dieterich Buxtehude, Nicolaus Bruhns und Johann Sebastian Bach erklingen auch Stücke von Max Reger und die feurige "Toccata alla Rumba" von Peter Planyavsky. Auch die Himmelfahrtskirche an der Sendlinger Kidlerstraße öffnet ihre Pforten für Freunde der Orgelmusik. Am Sonntag, 29. Juli, 19 Uhr, spielt Stefan Johannes Bleicher Werke von Frescobaldi, Balbastre, Purcell und Johann Sebastian Bach.

Der Eintritt zu allen Konzerten des Orgelsommers ist frei. Näheres zum Programm, das bis 9. September neben den Innenstadtkirchen auch in der Erlöserkirche, in St. Lukas, St. Markus, St. Matthäus und St. Johannes sowie in der Sendlinger Himmelfahrtskirche läuft, unter www.muenchner-orgelsommer.de.