bedeckt München 16°

Ludwigsvorstadt/Isarvorstadt:Öfter stoppen

Bus 132 soll in der Frauenstraße zusätzliche Haltestelle bekommen

Der Bus 132 fährt am Gärtnerplatz-Viertel entlang, hält dort allerdings selten. Die Stadtverwaltung und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) sollen nun prüfen, ob nicht eine weitere Haltestelle in der Frauenstraße etwa auf Höhe der Reichenbachstraße eingerichtet werden kann. Der Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt hat dies auf Initiative von Rudi Cermak (CSU) gefordert. Der 132er würde in diesem Fall zwischen den bestehenden Haltestellen am Viktualienmarkt (Rindermarkt) und dem Europäischen Patentamt (Zweibrückenstraße) einen Stopp einlegen. Auf dieser 1200 Meter langen Fahrstrecke gebe es bislang keine Zwischenhaltestelle, wurde im Bezirksausschuss bemängelt. Nach 600 Metern wäre ein Halt allerdings wünschenswert.

Alternativ wäre auch möglich, den Busverkehr über die Corneliusstraße und die Müller- und Rumfordstraße direkt zum Reichenbachplatz zu führen, schlug Cermak vor. Eine Ableitung über die Reichenbach- und Frauenstraße oder über die Rumford- und Zweibrückenstraße sollen Verwaltung und MVG ebenfalls in ihre Überlegungen einbeziehen. Die Buslinie 132 verbindet den Marienplatz mit dem Forstenrieder Park und hat derzeit 33 Haltestellen.