Was das Jahr 2020 bringt:Süßes und Saures

Was das Jahr 2020 bringt: Ein amüsantes und vor allem leckeres Vergnügen: das Gummibärchen-Orakel.

Ein amüsantes und vor allem leckeres Vergnügen: das Gummibärchen-Orakel.

(Foto: Claus Schunk)

Kreispolitiker von CSU, SPD, Grünen, Freien Wählern und FDP nutzen das Gummibärchen-Orakel zu amüsanten Sticheleien gegen die Kontrahenten - und zeigen doch, dass sie gut miteinander können.

Von Iris Hilberth und Stefan Galler

Christoph Nadler mag am liebsten grüne Gummibärchen. Der Landratskandidat ist auch beim Naschen farblich ganz bei seiner Partei. Anders ist das bei Florian Riegel von der FDP. Der gibt unumwunden zu, dass er die gelben Bärchen überhaupt nicht schätzt, dafür aber die roten bevorzugt. Und Annette Ganssmüller-Maluche von der SPD ist sich mit Landrat Christoph Göbel (CSU) einig, dass nichts über weiße Bärchen geht. Aber was sagt diese farbliche Vorliebe für die Politik im Landkreis aus?

Zunächst einmal nichts. Befragt man aber das Gummibärchen-Orakel, das der Schriftsteller Dietmar Bitterich erfunden hat, sieht die Sache schon anders aus. Dabei kommt es nicht allein auf die Farbe, sondern auch auf die Kombination von fünf blind ausgewählten Bärchen an. Zurückhaltung bei der Lieblingssorte könnte durchaus geboten sein. Greift man nach vier grünen Bärchen, wird einem Stagnation vorausgesagt, und vier weiße Bärchen bedeuten Täuschungen und Verirrungen. 126 Farbkombinationen sind möglich.

Fünf Kandidaten für die Kommunalwahl im März sitzen vor dem Jahreswechsel um eine große Schüssel mit dem bunten Naschwerk. Vier von ihnen, neben Göbel, Nadler und Ganssmüller-Maluche auch Otto Bußjäger(Freie Wähler), wollen Landrat bleiben oder werden. Florian Riegel bewirbt sich um einen Sitz im Kreistag und ist als Vertreter von FDP-Landratskandidat Michael Ritz da.

Was das Jahr 2020 bringt: Zwei zwei weiße Bärchen stehen für Labilität und Illusion.

Zwei zwei weiße Bärchen stehen für Labilität und Illusion.

(Foto: Claus Schunk)

Also, jeder nur fünf Bärchen. Und mit geschlossenen Augen. Eine zugeklebte Brille soll helfen, nicht zu schummeln. Landrat Christoph Göbel findet: "Es gibt bestimmt Leute, die Angst davor haben, eine Gummibärchentüte zu öffnen, weil sie denken, das erste Bärchen, dass ich ziehe, sagt alles über mich aus." Annette Ganssmüller-Maluche gehört nicht dazu. Sie betont tapfer: "Diese Angst haben wir nicht."

Christoph Göbel

Der Landrat schreitet mutig voran. Setzt die Brille auf, nimmt fünf Bärchen aus dem Topf, legt sie vor sich auf den Tisch und mahnt: "Annette, klau nichts!" Es sind fünf verschiedene Farben. Ein rotes Bärchen bedeutet Energie und Kraft; ein orangefarbenes Kontakt und Kommunikation, ein gelbes Freude an der Arbeit und Lust, etwas zu tun, ein weißes Klärung und Intuition, ein grünes Ordnung.

Riegel: Das gibts ja gar nicht!

Göbel: Alles vereint.

Göbel zu Bußjäger: Das ziehst du nicht.

Ganssmüller isst ein Bärchen.

Göbel zu Ganssmüller: Du hast mir mein Rot geklaut.

Ganssmüller: Deine Lebensenergie.

Göbel: Dass Frau Ganssmüller-Maluche mir gelegentlich meine Energie klaut, stimmt schon.

Ganssmüller: Das ist aber nicht mit grünen Bärchen zu vergleichen.

Göbel: Nicht dass du ein grünes Bärchen ziehst und dann kommt Ordnung raus; das halte ich für ein Gerücht.

Dass sich bei Göbel ein gelbes Bärchen eingereiht hat, bedeutet, dass der Landrat weiterhin Freude an der Arbeit hat. Ist das so?

Göbel: Ist doch klar. Kann ich das schriftlich haben?

Nadler: Das Ganze ist natürlich befristet bis zum 15. März.

Was das Jahr 2020 bringt: Florian Riegel, Annette Ganssmüller-Maluche, Christoph Göbel, Otto Bußjäger und Christoph Nadler (von links).

Florian Riegel, Annette Ganssmüller-Maluche, Christoph Göbel, Otto Bußjäger und Christoph Nadler (von links).

(Foto: Claus Schunk)

Otto Bußjäger

Der stellvertretende Landrat Bußjäger wählt in Ruhe seine fünf Gummibärchen aus. Riegel ist fast schon beeindruckt von der Darbietung: "Wie er noch überlegt. Das hat schon was von Wetten dass." Das Ergebnis: Bußjäger hat ebenfalls von jeder Sorte eines gezogen. Es ist also alles dabei. Von der Kommunikation über die Lust an der Arbeit bis zur Ordnung.

Göbel: Der Vorteil ist, mein Lieber, dass man dir jetzt nichts erläutern muss.

Bußjäger: Gemeinsam geht's besser.

In der Runde kommt zum ersten Mal die Frage auf, ob die Brille wirklich dicht ist.

Ganssmüller: Du siehst wirklich nichts?

Bußjäger: Nein, ich habe nichts gesehen.

Riegel: Der Gottschalk hatte ja immer diesen gemacht (Riegel boxt in die Luft). Das sollten wir auch machen.

Bußjäger: Ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Göbel: Meine waren zuerst auf dem Tisch.

Christoph Nadler

Der Fraktionschef der Grünen im Kreistag greift beherzt in die Schüssel.

Bußjäger: Du siehst auch nix?

Nadler: Nein. Es ist alles schwarz vor mir.

Das Ergebnis ist erneut das gleiche: gelb, orange, grün, weiß, rot. Die Verwunderung ist groß.

Riegel: Was ist das denn für eine statistische Stichprobe?

Göbel: Da sieht man, wie die Arbeit im Landkreis gemacht wird.

Riegel: Euch kann man aber auch parteilich nicht mehr unterscheiden.

Nadler: Wunderbar.

Göbel: Griff ins Schwarze und du ziehst eine hervorragende Auswahl.

Riegel: Aber die Wahrscheinlichkeit, dass das dreimal hintereinander passiert, ist wirklich gering.

Annette Ganssmüller-Maluche

Was das Jahr 2020 bringt: Ganssmüller-Maluche befragte das Orakel.

Ganssmüller-Maluche befragte das Orakel.

(Foto: Claus Schunk)

Die stellvertretende Landrätin rückt die Brille auf der Nase gerade, bewegt den Kopf hin und her, beugt sich über die Gummibärchen und fragt sich, ob die anderen nicht doch geschummelt haben.

Ganssmüller: Man kann es schon sehen.

Bußjäger: Dann schaust du untendurch.

Ganssmüller: Ja klar.

Bußjäger: Das hat doch keiner gemacht.

Ganssmüller: Das weiß ich nicht, was ihr so macht.

Nadler: Ich hab wirklich nichts gesehen.

Ganssmüller zieht zwei weiße Bärchen und wundert sich, dass sie kein grünes hat.

Göbel: Hab ich doch gesagt. Mit Ordnung, das wird bei ihr nichts.

Zwei weiße Bärchen bedeuten Labilität und Illusionen.

Ganssmüller: Was ist denn Labilität?

Göbel: Ich bitte Sie. Leichtfüßigkeit.

Ganssmüller: In diesem Wahlkampf bin ich wirklich leichtfüßig unterwegs. Illusionär eigentlich nicht.

Florian Riegel

Riegel zieht zwei rote Bärchen. Die bedeuten Eifersucht.

Ganssmüller: Auf Ihren Kandidaten.

Riegel: Nein. Auf den Michael muss niemand eifersüchtig sein.

Dreimal haben die Kommunalpolitiker die ganze Bandbreite an Bärchen auf dem Tisch gelegt. Kann man das politisch irgendwie einordnen?

Bußjäger: Wir stehen nicht für die Revolution sondern für die Evolution.

Riegel: In Vielfalt vereint.

Nadler: Es gibt ein paar Leute, mit denen kann man gut zusammenarbeiten.

Göbel: Dürfen wir die jetzt essen?

© SZ vom 31.12.2019/hilb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB