Unterhaching:Polizei nimmt Mann nach Sexualdelikt fest

Beamte der Polizeiinspektion 31 in Unterhaching haben am Freitag einen Mann aus dem Landkreis München festgenommen, der zwei Tage zuvor eine Schülerin im Bus sexuell belästigt hatte. Die 18-Jährige, ebenfalls aus dem Landkreis München, wurde am Mittwoch, 28. September, im Bus der Linie 220 zweimal Opfer der Avancen des 49-Jährigen. Er stieg jeweils an der Haltestelle "Sportplatz" in Unterhaching zu, beim ersten Mal rieb er laut Pressemitteilung der Polizei sein erigiertes Glied am Bein der Schülerin, beim zweiten Mal suchte er den Blickkontakt, spielte an seinem Glied herum und entblößte es kurzzeitig. An der Jahnstraße verließ er den Bus wieder. Die Schülerin, der es gelang, ein Foto von dem Mann zu machen, erstattete Anzeige und zwei Tage später hatte die Polizei mit ihrer Fahndung Erfolg.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema