Konzertreihe:Leises am Sonntag

Unter dem Motto "Silent Sunday" treten künftig regelmäßig Musiker im Kleinen Theater auf. Zum Auftakt kommt das Duo Kashja Medjo und Ruth Rossel.

In den fast zehn Jahren seines Bestehens ist der "Feierabend im Theater" zu einer kleinen Haarer Institution avanciert. Immer mittwochs lockt die Veranstaltungsreihe Gäste ins Café des Kleinen Theaters, die dort neben dem kulinarischen Angebot regelmäßig mit Live-Musik unterhalten werden. Waren es zu Beginn vor allem Singer-Songwriter aus der Münchner Kulturszene, die sich präsentierten, sind es mittlerweile eher Bands aus diversen Genres: von Rock über Jazz bis Blues und Pop.

Am Ende dieser Woche startet nun ein ähnliches Format. "Uns erreichten immer wieder Bitten, doch wieder mehr Musik zum aktiven Zuhören anzubieten", so Theaterchef Matthias Riedel-Rüppel. "Diesem Wunsch wollen wir nun mit der Einführung der neuen Reihe 'Silent Sunday' nachkommen." Der Eintritt wird auch sonntags frei sein, die Künstler musizieren gegen Spenden.

"Silent" (schweigsam, still) ist natürlich nicht wortwörtlich zu nehmen, es sollen freilich die leisen und sanften Töne zum Ausklang des Wochenendes im Mittelpunkt stehen. Den Anfang macht am 3. Dezember das Duo Kashja Medjo (Gesang/Klavier) und Ruth Rossel (Cello). Ihr Programm changiert zwischen lyrischer Musik und poppigen Melodien, klassischen Ohrwürmern und weihnachtlicher Musik. Das Theatercafé wird für den "Silent Sunday" um 17 Uhr geöffnet. Die Musik erklingt dann gewöhnlich von 18 Uhr an.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusEuropameister im Backen
:Vergoldetes Handwerk

Der Neurieder Bäcker Alexander Weinhold hat beim Wettbewerb "Euro Skills" Gold geholt. Über die Vorteile des Frühaufstehens, perfektes Baguette und weshalb er sich noch nicht an Panettone gewagt hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: