Aying:Polizei stellt Kautabak sicher

Fast 300 Kilogramm Kautabak haben Schleierfahnder der Münchner Verkehrspolizei am vergangenen Dienstag auf einem Autobahnparkplatz bei Aying sichergestellt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kontrollierten die Beamten einen italienischen Kleintransporter. Der 66 Jahre alte Fahrer gab an, nur Gemüse geladen zu haben. Weil er keinen Frachtbrief vorweisen konnte, wurde das Fahrzeug durchsucht. Dabei wurden mehrere Säcke mit pakistanischen Tabakerzeugnissen entdeckt, die in Deutschland nicht verkauft werden dürfen. Der Kautabak wurde sichergestellt, der pakistanische Fahrer durfte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung weiterfahren.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB