Gräfelfing:Auf den letzten Drücker

Gräfelfing: Nachtrodeln mit der Feuerwehr in Gräfelfing.

Nachtrodeln mit der Feuerwehr in Gräfelfing.

(Foto: Catherina Hess)

Auch wenn es am Wochenende taut und regnet - die Freiwillige Feuerwehr organisiert auf dem Gockelberg ein Nachtrodeln und immerhin 70 Wintersportbegeisterte lassen sich den Spaß nicht nehmen.

Von Annette Jäger, Gräfelfing

Endlich konnte der Gockelberg in Gräfelfing mal wieder seiner eigentlichen Bestimmung im Winter gerecht werden: ein echter Rodelhügel zu sein. Am Samstag veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Gräfelfing ein Nachtrodeln auf dem Hügel an der Pasinger Straße, der in der Ortschaft seit Generationen als Schlittenberg Tradition hat. Das Schlittenfahren bei Flutlicht haben die Feuerwehrler schon früher veranstaltet, aber in den letzten Jahren musste es immer wieder wegen Schneemangel ausfallen.

Auch dieses Mal wurde es trotz der Schneemassen, die es vor gut einer Woche vom Himmel geschneit hat, schon wieder knapp mit dem Spaß: Am Freitag setzte Regen ein, am Samstag war es mild, am Abend kam wieder Regen dazu, was den Schnee zunehmend in eine matschige Sulzmasse verwandelte.

Aber von den wenig märchenhaften Verhältnissen ließen sich die Veranstalter nicht abhalten. So karrten sie Flutlichter, Hotdogs, Glühwein und Punsch auf die große Wiese, leuchteten den gesamten Schlittenberg aus und als es um 17 Uhr stockdunkel war, ging's los: Mit einem kräftigen Anschubser nahmen die Schlitten durch den Schneematsch Fahrt auf und knapp 70 Besucher hatten ihre Freude dabei.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPullacher Konditorin
:Naschen de luxe

Anna Urban hat als junge Mutter ihre Liebe zum Konditorhandwerk entdeckt und als Seiteneinsteigerin eine Firma gegründet. Heute sind die individuellen Kreationen der Pullacherin für Hochzeiten, Kindergeburtstage oder Gender-Reveal-Partys unter anderem bei Promis beliebt, die schon mal mehr als tausend Euro dafür ausgeben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: