bedeckt München 28°

München:Träume flechten

Korbflechterin Susanne Thiemann Kreittmayrstraße 18

Korbflechterin Susanne Thiemann mit ihrem Werk: from black to blue.

(Foto: Florian Peljak)

Immer wieder ermutigten berühmte Künstlerinnen und Kuratoren die Korbmacherin Susanne Thiemann, Kunst zu machen, statt ihrem Handwerk nachzugehen. Sie macht bis heute beides - und wirkt zufrieden dabei.

Von der Decke baumelt ein weißes Etwas. Mit weichen Rundungen räkelt es sich wie in einer unsichtbaren Hängematte. Stupst man es an, fängt es sanft an zu schwingen. Amorph und zugleich irgendwie menschlich, so wirken die Skulpturen, die Susanne Thiemann schafft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Abitur 2020
Mit Abstand die Besten
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Teaser image
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite