bedeckt München 14°

Kommunalwahl in Obergiesing/Fasangarten:Verankert im Lokalen

CSU stellt ihre Kandidaten vor

Die CSU hat ihre Liste für die Wahl zum Bezirksausschuss (BA) 17 Obergiesing-Fasangarten aufgestellt. Laut CSU stellt sie eine Mischung aus beiden Stadtvierteln dar und vereine in den Kandidatinnen und Kandidaten Erfahrungen und Fähigkeiten aus unterschiedlichsten Lebensbereichen. Viele von ihnen sind in örtlichen Vereinen und Kirchengemeinden aktiv oder engagierten sich auf andere Weise in ihren Ortsteilen. Deshalb seien ihnen lokale Themen gut vertraut. Auf den aussichtsreichsten Listenplätzen finden sich erfahrene BA-Mitglieder ebenso wie neue Gesichter, die einen frischen Blick mitbringen werden.

Angeführt wird die Liste von der ersten stellvertretenden BA-Vorsitzenden, Rita Brunnengräber, die zugleich Vorsitzende des Unterausschusses Familie, Soziales und Ausbildung ist, sowie Vorsitzende des Dekanats München Giesing und Vorsitzende des Pfarrgemeinderats St. Bernhard. Auf Platz 2 folgt Stefan Reinwald, Fraktionssprecher und Vorstandsmitglied des Vereins Freunde Giesing. Der Vorsitzende des Unterausschusses Bau- und Planung, Volker Zimmer (Platz 4), und der Vorsitzende des Unterausschusses Lokale Wirtschaft und Arbeit, Thomas Krieger (Platz 6), kandidieren ebenfalls wieder, ebenso Gerlinde Haunhorst (Platz 11). Neu ins Rennen geht auf Platz 3 Maximilian Wanderwitz, der sich als Autor und Dozent mit ethischen und praktischen Seiten der digitalen Welt befasst. Ebenfalls neu ist die zweite Vorsitzende der Interessengemeinschaft Wohnanlagen Perlacher Forst und Tegernseer Landstraße, Regina Schmidt (Platz 5), die Lehrerin Sonja Wunderlich (Platz 7), und die kroatischstämmige Zahnärztin Neda Caktas (Platz 8).

© SZ vom 03.01.2020 / sz/gru
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema