bedeckt München 24°

Ben's Bar:Die Drinks in dieser Bar schmecken wie in der Karibik

Bens Bar, Clemensstraße 7

Durch ihr lateinamerikanisches Flair lässt Ben's Bar die Gäste glatt vergessen, dass sie sich noch in München befinden.

(Foto: Florian Peljak)

Und dabei sitzt man zwischen allem, was man mit Kuba in Verbindung bringen kann.

Dieser Text ist leider veraltet, diese Bar gibt es inzwischen nicht mehr.

Ernest Hemingway ist oft strapaziert worden, wenn es um Drinks und Cocktails geht. Da kommt es auf dieses eine Mal jetzt auch nicht mehr an: "My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita", soll der Schriftsteller einmal gesagt haben. Seinen Mojito also trank er in Kuba in der Bar La Bodequita, seinen Daiquiri dagegen im El Floridita. Heute würde Hemingway nach München ziehen, klare Sache: Da müsste er nicht von Bar zu Bar pendeln, er würde einfach in Ben's Bar marschieren - da ist beides zu haben, in feinster Qualität.

Bars Ein Drink im Himmel über München
St. Paul Roofbar

Ein Drink im Himmel über München

Die St. Paul Roofbar ist betont schlicht, sowohl vom Ambiente als auch vom Angebot. Dafür bietet sie einen grandiosen Ausblick.   Von Anna Günther

Kubanische Lebensfreude verspricht Barkeeper Ben, dabei gibt es hier nicht nur die Klassiker aus der Karibik zu trinken, sondern auch allerhand andere Cocktails, die Karte ist extra lang. In der Bar selbst dagegen, die sich tatsächlich mit Apostroph schreibt, ist so ziemlich alles verräumt, was man so mit Kuba in Verbindung bringen kann: Auf dem großen Spiegel an der Seitenwand heftet das unvermeidliche Konterfei von Che Guevara, an der Decke hängt ein halber Cadillac. Man muss dieses optische Kuddelmuddel schon mögen, trotzdem sitzen die Gäste hier gerne und ausdauernd: Wer vor allem am Freitag und am Samstag nicht reserviert, der muss schon viel Glück haben, um noch auf einem Hocker oder an einem Tisch unterzukommen.

Das liegt zum einen an der netten Truppe und an Ben, freundlich ist das Personal hier immer. Zum anderen aber liegt die Beliebtheit dieser kleinen Bar zweifelsfrei an den Künsten des Barkeepers - schon allein die Wand mit den zahllosen Alkoholika hinter dem Tresen schaut beeindruckend aus, was der Mann mit all den Flüssigkeiten macht, ist nicht minder eindrucksvoll: Mojito (9,50 Euro) und Daiquiris (8,50 bis 12,50 Euro) schmecken wie in der Karibik, die Kreationen mit Wodka, Gin, Rum, Whiskey, Champagner und Tequila sind ebenso gut und kosten allesamt unter zehn Euro. Überhaupt die Preise: Happy Hour ist Mittwoch, Donnerstag und Samstag bis 20 Uhr, Dienstag und Freitag sogar den ganzen Abend lang. Das lohnt sich.

Bars Das Beste aus den Küchen von Feuerland bis Mexiko
Bar Más y Más

Das Beste aus den Küchen von Feuerland bis Mexiko

Frischer Sangria ohne Kopfweh, chilenischer Pisco und natürlich Tapas: In dieser Bar lässt sich ein kleiner Ausschnitt der iberoamerikanischen Ess- und Trinkkultur entdecken.   Von Inga Rahmsdorf

In Ben's Bar sitzen viele Stammgäste, es ist ruhig, weil der Laden zwar an der Münchner Freiheit, aber eben in einer Nebenstraße liegt. Irgendwann am Abend - das liegt auch an der lateinamerikanischen Musik im Hintergrund - denkt man gar nicht mehr an den Münchner Asphalt vor der Tür. Es fühlt sich dann tatsächlich ein bisschen an wie in den Bars La Bodeguita und El Floridita.