bedeckt München

Gräfelfing/Taufkirchen:Ehrenring für Eberhard Reichert

Vier Mal streift Landrat Christoph Göbel (CSU) am Dienstag im Taufkirchner Wolfschneiderhof ausgewählten Persönlichkeiten den Ehrenring über. Einer von ihnen ist Eberhard Reichert, er saß 24 Jahre für die Freien Wähler im Kreistag. 30 Jahre lang, von 1972 bis 2002, führte Reichert als Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde Gräfelfing. "Du warst ein Vorbild für eine Generation in der kommunalen Selbstverwaltung", sagt Landrat Göbel - und meint auch sich selbst. Reichert war sein Vor-Vorgänger im Gräfelfinger Rathaus. Ehrenringe gibt es auch für Pullachs Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund (Grüne), seit 34 Jahren Kreistagsmitglied, und für den Neubiberger Historiker Hermann Rumschöttel. Den letzten der Ringe erhält Kreisrätin Maria Knoller (CSU). Nur 29 Persönlichkeiten - gemäß der Zahl der Städte und Gemeinden - dürfen diese höchste Würde des Landkreises innehaben.

© SZ vom 17.05.2018 / müh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema