Lieferdienst:Gorillas Lager in Schwabing darf bleiben - unter einer Bedingung

Die Eröffnung des neuen Auslieferungslagers des Lieferdienstes Gorillas in der Angererstraße ist zulässig, allerdings nur mit reduzierten Betriebszeiten.

Der Lieferdienst Gorillas will in den Räumlichkeiten der ehemaligen Schwabinger Postfiliale an der Angererstraße 7d nach wie vor ein Auslieferungslager eröffnen. Dafür nimmt das Unternehmen nun aber Einschränkungen in Kauf. Zu entnehmen ist dies einem Antrag, der jetzt Westschwabings Lokalpolitikern zur Anhörung vorgelegt wurde. Darin enthalten: Betriebszeiten montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr, gemäß den gesetzlichen Ladenöffnungszeiten. In einem ersten Antrag, den die Lokalbaukommission im Frühjahr abgelehnt hatte, waren noch Öffnungszeiten bis kurz vor Mitternacht das Ziel. Aus stadtplanerischer Sicht ist das Vorhaben damit nun "zulässig".

Wesentliche Kritikpunkte seien an die Festsetzungen des Bebauungsplans "angepasst" worden, so die Behörde. Basierend auf dieser Einschätzung hat auch der Bezirksausschuss der Nutzungsänderung mehrheitlich zugestimmt. Allerdings steht eine Beurteilung des Gewerbe- und Verkehrslärms durch das Gesundheitsreferat noch ebenso aus wie eine Einschätzung der Verkehrssicherheit seitens des Mobilitätsreferats. Das Planungsreferat erläutert aber, dass Gorillas seine E-Bike-Fahrer anweisen wolle, auf den Gehwegen nur noch zu schieben.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB