FröttmaningWie die Allianz Arena funktioniert

Damit 75 000 Zuschauer ein Fußballspiel anschauen können, Besichtigungen reibungslos ablaufen und der Verkehr auf der A 9 ohne Unfälle weiterläuft, steckt im Ufo eine ausgeklügelte Infrastruktur.

Die Allianz Arena München hat viele prägende Gebäude, die jeder kennt - doch meist sind nur einzelne Bereiche öffentlich zugänglich. Den Stadionbesuchern sind Ränge, Museum und Gastronomie vertraut, um den Betrieb zu gewährleisten, gibt es aber auch Büros, eine Großküche, eine aufwendige Technik und eine Zentrale zur Überwachung.

Bild: Johannes Simon 23. August 2016, 15:212016-08-23 15:21:06 © SZ vom 23.08.2016/vewo, axi