bedeckt München 25°

S-Bahn in Freising:Verspätung wegen Liebesspiels

S-Bahnzug im Tunnel in München, 2012

Passagiere erwischten in der S1 in Richtung Freising ein Paar beim Sex. (Archivfoto)

(Foto: Stephan Rumpf)

Bei der S1 kam es zu einer ungewöhnlichen Verspätung: Passagiere erwischten ein Paar im Zug in flagranti.

Daran, dass die S-Bahn manchmal Verspätung hat, sind die Münchnerinnen und Münchner gewohnt. Doch der Grund, warum am Mittwochabend die S1 in Freising erst verspätet losfuhr, war ungewöhnlich.

Fahrgäste beobachteten gegen 22:30 Uhr, dass in dem Zug in Richtung Freising im hinteren Führerstand ein Liebespaar sexuell aktiv war, berichtet die Bundespolizei. Die Zeugen meldeten dies der Triebfahrzeugführerin.

Als diese in Freising nachschaute, war das Liebespaar schon verschwunden. Sie befragte daraufhin Passagiere und musste den Raum gründlich desinfizieren. Die Polizei ermittelt nun wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

© SZ/sonn/van
Zur SZ-Startseite
Siedlung Ramersdorf.Stethaimerstrasse.

Stadt München
:Mann soll Gebühren für 41 Nachbarn auslegen

Die Stadt verlangt von einem Ramersdorfer, das Entgelt für Niederschlagswasser vorzustrecken. Das Geld könne er sich dann in der Siedlung selbst zurückholen. Nun beschäftigt sich sogar der Landtag mit dem Fall.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB