"Familienfest International" in Moosburg:Frankreich im Mittelpunkt

Lesezeit: 2 min

"Familienfest International" in Moosburg: Das "Trio Montparnasse" tritt zum zehnten Jubiläum des Familienfests, das diesmal unter dem Motto "Frankreich" steht, im Moosburger Zehentstadel auf.

Das "Trio Montparnasse" tritt zum zehnten Jubiläum des Familienfests, das diesmal unter dem Motto "Frankreich" steht, im Moosburger Zehentstadel auf.

(Foto: privat)

Die Veranstaltung im Zehentstadel, die heuer ihr zehnjähriges Bestehen feiert, widmet sich am 3. Oktober der Kultur und Kulinarik des Nachbarlandes.

Von Alexander Kappen, Moosburg

Menschen aus mehr als 100 Nationen haben in Moosburg ihr Zuhause. Bis die "Initiative Kultur erleben" bei ihrem "Familienfest International" alle Länder vorgestellt hat, wird es noch eine Weile dauern. Aber die ehrenamtlichen Organisatoren, die die Veranstaltung im Zehentstadel mit Unterstützung der Stadt Moosburg auf die Beine stellen, können heuer immerhin ein Jubiläum feiern. Seit zehn Jahren beleuchten sie immer am 3. Oktober ein Land oder eine Region näher, aus der in Moosburger lebende Menschen stammen. Am kommenden Montag von 14 bis 18 Uhr dreht sich in und um den Zehentstadel alles um das Nachbarland Frankreich. "Mit Musik, Tanz, Info, Speis und Trank und dazu den stark gefragten Workshops für Kinder wieder ein Fest für Groß und Klein", versprechen die Organisatoren.

Höhepunkte der Veranstaltung sind laut Ankündigung die Auftritte von Künstlern auf der Kulturbühne im Zehentstadel. "Der legendäre energiegeladene Cancan ist beinahe ein Synonym für Frankreich. Der Tanz stammt noch aus dem 19. Jahrhundert und hat nie an Popularität verloren, wie die Tanzgruppe Dixie Dynamite beweisen wird", schreibt die "Initiative Kultur erleben" in ihrer Mitteilung. Das Trio Montparnasse werde in die Welt des Chansons, Musette-Walzers und Tangos entführen: "Unverwechselbar französisch sind diese ironisch-witzigen, oft kritischen, manchmal frechen, leicht sentimentalen und melancholischen Lieder, sinnlich und beschwingt ein Sound, der süchtig macht."

Und dann ist da noch der stimmgewaltige Deutsch-Französische Chor aus München, der bis zu 16 Sängerinnen und Sänger auf die Bühne bringen wird. Beim Familienfest International ist es schon Tradition, dass stets auch eine Brücke zur bayerischen Kultur geschlagen wird. Diesmal ist dafür der Zitherclub Moosburg zuständig. Alle Künstler treten von 14 Uhr an erstmals auf und gehen nach der Pause gegen 16 Uhr nochmals auf die Bühne.

Workshops und eine kulinarische Reise

Kleine Besucher können in zwei Workshops mit Rita Thomas basteln oder mit Zlatica Susec zeichnen und malen. Für die schon etwas Älteren sind Hans Reif und sein Team mit ihrem Kohlefeuer vor dem Zehentstadel, wo man sich beim Schmieden ausprobieren kann. Die kulinarischen Spezialitäten reichen von Lothringen und seiner Quiche Lorraine über das Burgund mit dem Boeuf bourguignon (Rinderragout in Rotwein) bis zur Tartiflette (Kartoffel-Käse-Auflauf) in Savoyen. "Eine herbstliche Soupe de potimarron (Hokkaido-Suppe), Crèpes und ein Kuchenbuffet, aber auch Würstl für die Kinder ergänzen das Reiseangebot", so die Organisatoren. Die Getränkeauswahl wird heuer erweitert wird durch ausgesuchte französische Weine. Alle Speisen und Getränke werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

Der Eintritt beim Familienfest International ist frei. Alle Informationen findet man im Internet unter www.familienfest-moosburg.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema