Schauspieler Ernst Hannawald Gibt es Schicksal?

"Es hat alles einen Sinn" - Ernst Hannawald im Sommer auf der Münchner Leopoldstraße.

(Foto: Stephan Rumpf)

Kinderpsychiatrie, Filmkarriere, Verkehrsunfall, Drogen, zwei Banküberfälle, Gefängnis, Drehs, wieder Unfall: Bei Schauspieler Ernst Hannawald bedeutet Leben immer auch Überleben. Aber wie gelingt das?

Von Philipp Crone

Der Mann mit einer der unglaublichsten Lebensgeschichten der Filmbranche geht völlig unerkannt über rote Teppiche. Auf dem Filmfest, bei Premieren, auf dem Filmball: Die Fotografen schießen keine Bilder mehr von dem schüchtern lächelnden ergrauten Schauspieler. Und wenn doch, werden die Bilder von Ernst Hannawald nicht mehr gedruckt.

Würde man ein Drehbuch darüber schreiben, was Hannawald durchgemacht hat, seit er vor 59 Jahren in Stephanskirchen auf die Welt kam, jede Produktionsfirma würde die Geschichte ablehnen, zu unrealistisch. In Kurzform: alkoholkranker ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Familie "Kinder kriegen alle Spannungen mit"

Familienrichterin Isabell Götz

"Kinder kriegen alle Spannungen mit"

Was können Eltern tun, um eine Trennung für die Kleinen weniger schmerzhaft zu machen? Die Familienrichterin Isabell Götz über Streit, übertriebene Fürsorge und was Kinder brauchen und wollen.   Von Ann-Kathrin Eckardt