Weihnachtszeit:Wunschbäume in Ebersberg und Zorneding

Weihnachtszeit: Der Wunschbaum im Landratsamt steht. Landrat Robert Niedergesäß und Initiatorin Gisela Niedermeier vom Bürgerservice freuen sich auf großzügige Spender.

Der Wunschbaum im Landratsamt steht. Landrat Robert Niedergesäß und Initiatorin Gisela Niedermeier vom Bürgerservice freuen sich auf großzügige Spender.

(Foto: Landratsamt Ebersberg/oh)

Durch die Aktion soll Menschen mit wenig Geld zu Weihnachten eine Freude gemacht werden.

Auch heuer steht im Foyer des Landratsamts wie in den vergangenen zehn Jahren ein Wunschbaum. Dieses Jahr sollen einige Wünsche von Senioren erfüllt werden, die sie sich aufgrund ihrer geringen Rente nicht selbst leisten können.

Seit Montag hängen die Wünsche im Wert von maximal 25 Euro am Weihnachtsbaum. Jeder, der möchte, darf einen Wunsch erfüllen: Man muss dazu einfach den entsprechenden Wunsch vom Baum pflücken und sich in die Liste eintragen, die im Landratsamt am Empfang ausliegt.

Landrat Robert Niedergesäß hofft auch in diesem Jahr auf rege Teilnahme: "Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Barmherzigkeit. Ich freue mich und bin dankbar, wenn Sie unseren Mitbürgern einen kleinen Wunsch erfüllen würden. Auch wenn Sie die Beschenkten nicht kennen: Sie zaubern ihnen ein Lächeln ins Gesicht und erfüllen vielleicht einen kleinen Traum oder auch einen dringenderen Bedarf. Wir freuen uns sehr über Ihre Mithilfe."

Wer ein Geschenk besorgt und verpackt hat, kann es bis spätestens Donnerstag, 14.Dezember, zurück zum Landratsamt bringen. Dort werden die Päckchen gesammelt und übergeben. Organisiert wird die Wunschbaum-Aktion vom Team des Bürgerservice im Landratsamt. Der Wunschbaum ist zu den Öffnungszeiten des Landratsamts zugänglich: Montag bis Mittwoch, 7.30 bis 17 Uhr, Donnerstag 7.30 bis 18 Uhr und Freitag 7.30 bis 12.30 Uhr.

Auch das Foyer des Zornedinger Rathauses ziert in diesem Jahr wieder ein Wunschbaum, die Kärtchen daran haben die Zornedinger Grundschülerinnen und Grundschüler gestaltet. Auf jedem dieser nummerierten Anhänger befindet sich der Wunsch eines bedürftigen Kindes einer Zornedinger Familie. Noch bis Donnerstag kann man sich einen Wunsch aussuchen, im Zimmer 1.11 im ersten Stock seine Kontaktdaten hinterlassen und sich dann an die Wunscherfüllung machen. Bis spätestens Freitag, 15. Dezember, 12 Uhr, muss das Geschenk im Rathaus abgegeben werden, damit es rechtzeitig zum Fest an die Familie weitergeleitet werden kann.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStarke Schneefälle
:"Die Menschen sind Ausnahmesituationen einfach nicht mehr gewohnt"

Auch im Schneechaos soll alles funktionieren wie immer. Ebersbergs Bürgermeister Ulrich Proske über Ansprüche, die seine Mitarbeiter unter Druck setzen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: