Psychische Gesundheit:"Wir lachen auch und sind lustige Menschen"

Psychische Gesundheit: Stephanie Greskötter ist wichtig zu betonen: Menschen mit psychischen Krankheiten wie einer schweren Depression sind nicht die ganze Zeit traurig.

Stephanie Greskötter ist wichtig zu betonen: Menschen mit psychischen Krankheiten wie einer schweren Depression sind nicht die ganze Zeit traurig.

(Foto: Andrey Popov/imago images/Panthermedia)

Vor etwas mehr als einem Jahr gründete die aus Anzing stammende Stephanie Greskötter die Initiative "Selbsthilfe Ebersberg". Im Interview spricht sie über ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit psychischen Krankheiten, über Floskeln, die man besser sein lässt und über den Zustand der Selbsthilfe-Szene im Landkreis Ebersberg.

Von Merlin Wassermann, Ebersberg

Ein Dienstagvormittag im Café Mala in Ebersberg, schönstes Sonnenwetter. Stephanie Greskötter, Grafikerin und Begründerin der Initiative "Selbsthilfe Ebersberg", trinkt aus einer nicht ganz dichten Tasse Pfefferminztee und erzählt ruhig bis heiter von ihrer Borderline-Störung und ihrer Tätigkeit in der Selbsthilfe. Von außen verraten nur die Schnitt-Narben auf ihrem linken Unterarm, dass das Thema gravierend ist.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDrogenabhängigkeit
:"Therapie funktioniert nicht nebenher"

46 Menschen befinden sich aktuell wegen einer Suchterkrankung in einer ambulanten Therapie bei der Caritas in Grafing. Suchttherapeutin Heidi Hesel kennt viele von ihnen - und weiß, auf was es bei der Behandlung ankommt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: