bedeckt München 11°

München/Ebersberg:Corona: Trauerakt im Landtag

Der Bayerische Landtag und die Bayerische Staatsregierung werden am Dienstag, 23. März,von 14 Uhr an im Plenarsaal des Landtags in einem gemeinsamen Trauerakt derer gedenken, die im Zusammenhang mit Corona verstorben sind. Einbringen in den Festakt können sich auch Menschen aus dem Landkreis Ebersberg, die einen Angehörigen durch einen Corona-Infektion verloren haben und aufgrund der geltenden Einschränkungen nur im kleinen Kreis Abschied nehmen konnten. Das teilen die beiden Ebersberger Landtagsabgeordneten Doris Rauscher (SPD) und Thomas Huber (CSU) nun mit.

Den Angehörigen soll deshalb die Möglichkeit gegeben werden, den Bayerischen Landtag bis zum 18. März über den Tod ihrer Familienmitglieder zu informieren, damit während des Trauerakts anhand von Bildern oder kurzen Botschaften der Verstorbenen gedacht werden kann. So soll den Verstorbenen, die hinter den täglich veröffentlichten Zahlen stehen, ein Gesicht gegeben werden. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Bayerischen Landtags unter www.bayern.landtag.de.

© SZ vom 05.03.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema