Verkehrssicherheit im Landkreis Ebersberg:Zweieinhalbmal Alkohol am Steuer

Zum Glück nur eine Laterne ist am frühen Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall in Piusheim in Mitleidenschaft gezogen worden. Laut Polizei kam ein 24-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und rammte die Straßenbeleuchtung. Der Schaden am Auto und an der Laterne wird auf 3000 Euro geschätzt. Dass der Mann die Spur nicht halten konnte, lag wohl an seiner erheblichen Alkoholisierung. Wie die Polizei weiter mitteilt, ergab ein Atemtest einen Wert von knapp zwei Promille.

Ebenfalls deutlich zu viel getrunken hatte ein 51-Jähriger, der am Sonntagabend im Stadtgebiet Ebersberg unterwegs war. Die Polizei zog den Mann aus dem Verkehr, bevor es zu einem Unfall kommen konnte. Beide Fahrer erwartet nun ein Verfahren, den einen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, den anderen wegen Trunkenheit im Verkehr.

Um dieses ist ein 41-Jähriger in Steinhöring noch einmal herumgekommen, die Polizei fand ihn schlafend in seinem abgestellten Auto. Ein Alkotest ergab "einen Wert weit jenseits der erlaubten Promillegrenze", wie es im Polizeibericht heißt. Die Beamten belehrten den Mann und nahmen sicherheitshalber den Autoschlüssel in Verwahrung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: