Markt Indersdorf/Altomünster:Unangemeldete Demos bekommen Zulauf

Markt Indersdorf/Altomünster: Teilnehmer einer unangemeldeten Demonstration ziehen durch Markt Indersdorf.

Teilnehmer einer unangemeldeten Demonstration ziehen durch Markt Indersdorf.

(Foto: Toni Heigl)

In Markt Indersdorf und Altomünster fanden am Sonntag drei Demonstrationen statt. Nur eine davon war angemeldet.

Mehr als 1000 Menschen haben am Sonntagabend in Markt Indersdorf und Altomünster in Zusammenhang mit der Corona-Politik demonstriert. Allein in Indersdorf waren nach Angaben der Dachauer Polizei 870 Menschen auf der Straße. Davon versammelten sich rund 350 Teilnehmer bei einer offiziell angemeldeten Demo "gegen Demokratie-Missbrauch" auf dem Marktplatz.

Circa 520 Impfpflicht-Gegner nahmen an einer unangemeldeten Demo teil. Etliche von ihnen hätten sich mit Kerzen auf dem Marktplatz eingefunden, so die Polizei. Die vermeintlichen Spaziergänger hätten sich dann über die Dachauer Straße in Bewegung gesetzt. Der Zug habe sich bis zum zweiten Kreisverkehr und anschließend zurück zum Marktplatz bewegt. Vereinzelt mussten Polizisten die Demoteilnehmer auf die Einhaltung der Abstandsregeln hinweisen. Nachdem die Impfpflichtgegner zum am Marktplatz zurückgekehrt waren, musste die Polizei die Maskenpflicht durchsetzen, "da die Abstände nicht eingehalten wurden", so die Polizei. Von zwei Personen habe man die Personalien aufgenommen. Zudem sei eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet worden, "da die Maskenpflicht nicht beachtet wurde".

Auch in Altomünster versammelten sich am Sonntagabend rund 170 Menschen zu einer unangemeldeten Demo. Auch hier zogen die Teilnehmer mit Lichtern vom Marktplatz durch den Ort. Ahndungswürdigen Verstößen gegen die Abstandsregeln stellte die Polizei nicht fest. Polizeichef Thomas Rauscher zeigte sich mit "dem friedlichen Verlauf" der Demos in Indersdorf und Altomünster zufrieden.

Zur SZ-Startseite
Corona Demonstrationen

MeinungUnangemeldete Demos
:Die Mehrheit muss dagegenhalten

Staat und Gesellschaft dürfen sich unangemeldete Demonstrationen wie in Altomünster und Indersdorf nicht so einfach bieten lassen, denn zur Demokratie gehören Spielregeln.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB